Der private Autoverkauf, worauf Sie achten müssen

08 November 2021

Lesezeit: 5 min

Sein Auto privat zu verkaufen kann ein überwältigender Prozess sein. Da man an so viele verschiedene Dinge denken muss, kann man schnell den Überblick verlieren und es kann ein großer Aufwand werden.

Leider reicht nicht, wenn Sie auf gut Glück ihren Gebrauchtwagen auf einer Webseite inserieren und darauf hoffen, dass am nächsten Tag ein Käufer vor Ihrer Tür steht.

Es gibt viele andere wichtige Dinge, auf die man beim privaten Autoverkauf achten muss. Deswegen haben wir diesen Autoverkaufs-Guide mit einigen Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt, indem wir Ihnen Antworten zu den folgenden Themen geben werden.

  • Wo will ich mein Auto verkaufen?
  • Muss ich mein Auto zuerst abmelden?
  • 9 Schritte, um Sie auf ihren Gebrauchtwagenverkauf vorzubereiten

Wenn Sie diesem Guide folgen, werden Sie alle nötigen Informationen bekommen, die Sie für einen erfolgreichen, effizienten und schnellen private Autoverkauf benötigen.

Wo sollte ich mein Auto verkaufen, privat oder beim Händler?

Wie kann ich mein Auto verkaufen? Diese Frage kommt einem Autofahrer als erstes in den Sinn wenn man sein PKW abgeben will. Der schnellste Weg um Ihren Gebrauchten zu verkaufen, ist es, zu einem Autohändler zu gehen. Normalerweise kaufen Händler Gebrauchtwagen von Privatpersonen.

Es gibt aber auch Gründe weshalb dies nicht immer die beste Idee ist.

Jedoch bekommen Sie dort als wahrscheinlich nicht den besten Preis. Die Autohändler bieten Ihnen meist einen geringeren Preis an, da sie den PKW später mit Gewinn verkaufen wollen.

Damit Sie das beste Angebot für Ihren Gebrauchten bekommen, empfehlen wir Ihnen, dass Sie das Auto privat verkaufen.

Das geht ganz einfach durch ein Inserat auf einem Online-Fahrzeugmarkt.

Sie können Ihr Auto entweder einfach auf Ihrem Konto auf Facebook's Marketplace verkaufen, oder auf dem größten deutschen Fahrzeugmarkt für Gebrauchtwagen mobile.de.

auto verkaufen privat

Nachdem wir geklärt haben, wo Sie Ihr Auto verkaufen können, kommen jetzt zur nächsten Frage.

Muss ich mein Auto vor dem Verkauf abmelden?

Wenn Sie ihr Auto in einem Privatverkauf abgeben wollen, müssen Sie das KFZ nicht davor abmelden, aber Sie können es.

Falls Sie sich dazu entscheiden, den Wagen vor dem Verkauf abzumelden, müssen Sie auf diese Weise keine Steuern und Versicherungen mehr bezahlen.&

Aber wenn Sie das Auto vor dem Verkauf abmelden, wirkt sich das auf die Testfahrten aus. Ein Interessent kann in diesem Fall nämlich keine Testfahrt durchführen.

Außerdem benötigt der Käufer in diesem Fall, nach der Autoübergabe, ein temporäres Nummernschild, um das Auto nach Hause zu fahren.

In diesem Fall, müssen Sie den Käufer darauf aufmerksam machen, dass er/sie das Auto direkt nach dem Kauf anmelden muss.

Die beste Möglichkeit ist, das Auto abzumelden, nachdem die Transaktion vonstattengegangen ist, da der Interessent in der Regel eine Testfahrt machen will. Eine Autoabmeldung vor dem Verkauf macht die Transaktion oft komplizierter für Sie.

Die Fahrzeugabmeldung funktioniert schnell und einfach. Sie können Ihr Fahrzeug an jeder Zulassungsstelle in Deutschland abmelden.

Damit die Abmeldung noch einfacher für Sie vonstattengeht, haben wir Ihnen hier eine Liste an Dokumenten vorbereitet, die Sie bei der Abmeldung benötigen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (früher: Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (früher: Fahrzeugbrief)
  • Kfz-Kennzeichen des Autos
  • Aktueller TÜV-Bericht
  • Ihren Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamts)
  • Bei endgültiger Kfz-Abmeldung: Verwertungsnachweis einer zertifizierten Altauto-Annahmestelle

Die Autoabmeldung kostet nicht viel, in der Regel zwischen 7 und 10 Euro.

Nachdem wir jetzt die ersten Fragen beantwortet haben, gehen wir jetzt zum tatsächlichen Verkaufsprozess Ihres Gebrauchtwagens.

9 Schritte, um Sie auf Ihren Gebrauchtwagenverkauf vorzubereiten

1. So bestimmen Sie den Preis

Den Verkaufspreis zu bestimmen ist der logische erste Schritt bei einem KFZ Privatverkauf.

In diesem Schritt, müssen Sie zunächst online recherchieren, um zu sehen, wie hoch der durchschnittliche Preis eines ähnlichen Wagens in Ihrer Nähe ist.

Zum Beispiel können Sie den Wert des gleichen Automodells auf mobile.de checken und den Zustand und Preis dieses Wagens mit Ihrem Fahrzeug vergleichen.

Sie müssen außerdem sicherstellen, dass Sie den Zustand Ihres Gebrauchtwagens kennen.

Gibt es irgendein Problem an Ihrem Auto, dass den Verkaufspreis beeinflussen kann? Ein Beispiel: Ein Gebrauchtwagen steht für längere Zeit unbenutzt herum, ohne gefahren zu werden – dies könnte dazu führen, dass einige Metallteile rostig sind, wie zum Beispiel das Fahrgestell oder der Fahrzeugrahmen, was wiederum den Wert des Autos beeinflussen kann.

Am besten, sollten Sie Ihr KFZ von einem Experten, z.B. einem qualifizierten und zertifizierten Mechaniker kontrollieren lassen, um sicherzugehen, dass Ihr Wagen keine versteckten Mängel aufweist. Eventuell kann der Experte Ihnen auch bei der Fahrzeugbewertung helfen.

Das könnte nämlich später dazu führen, dass der Käufer den Preis drücken kann.

Schlussendlich, müssen Sie realistisch sein, wenn es um den Wert Ihres Gebrauchtwagen geht. Nur wenn Sie einen realistischen Verkaufspreis ansetzen, wird Ihr Auto schnell auf dem Markt verkauft.

Ansonsten kann es durchaus auch sein, dass sich für Ihren Gebrauchten bei einem Privatverkauf für längere Zeit kein Käufer findet.

2. Suchen Sie den richtigen Fahrzeugmarkt aus

Nachdem Sie den Preis für Ihren Gebrauchtwagen bestimmt haben, müssen Sie jetzt entscheiden wie und wo Sie Ihr Auto anbieten wollen.

Hierauf sollten Sie bei der Suche nach dem richtigen Fahrzeugmarkt achten:

  • Beliebtheit: Schauen potentielle Käufer nach Gebrauchtwagen auf diesem Fahrzeugmarkt?
  • Komfort: Bietet der Fahrzeugmarkt zusätzliche Leistungen? Kaufverträge, VIN-Nummer Überprüfung, etc.
  • Vertrauen: Würden Sie dem Fahrzeugmarkt mit Ihrem Prozess und Transaktionsverlauf vertrauen?

Ein Tipp für Sie, in Deutschland ist Mobile.de der weitverbreiteste, bequemste und vertrauenswürdigste Fahrzeugmarkt, um Ihren Gebrauchtwagen zu verkaufen.

Tatsächlich kooperieren wir mit Mobile.de und bieten dort für alle Kunden kostenlose Kaufverträge für Autos an, um Ihre Transaktion sicherer zu gestalten.

Wenn Sie Ihr Auto privat auf der Seite Mobile.de verkaufen, können Sie:

  • Den Vertrag gemeinsam digital mit Ihrem Vertragspartner bearbeiten
  • Den Vertrag digital auf Ihrem Computer oder Handy unterschreiben und ein Unterschriftszertifikat erhalten
  • Die sichere Zahlung nutzen, damit der Verkäufer sein Geld und der Käufer sein Auto erhält

Unsere Verträge werden von mehr als 950.000 Menschen benutzt, die sich damit als Käufer und Verkäufer von Fahrzeugen rechtskräftig schützen lassen.

Falls Sie mehr über unsere Kaufverträge lernen wollen, lesen Sie doch gerne unseren detaillierten Kaufvertrags-Guide. Hier wird genau beschrieben, worauf Sie beim Ausfüllen des Kaufvertrags achten müssen.

Nachdem Sie sich für einen Fahrzeugmarkt entschieden haben, ist es jetzt an der Zeit Ihr Auto zu inserieren und eine Anzeige zu schalten.

3. Das Auto inserieren

Es ist wirklich einfach ihr Fahrzeug auf Mobile.de zu inserieren. Dazu gehen Sie auf die “Auto verkaufen Seite” und wählen “Per Inserat verkaufen.” Hier können Sie schnell eine Anzeige für Ihren Wagen schalten.

auto verkaufen was beachten

Danach folgen Sie einfach den nachfolgenden Schritten und geben die relevanten Details zu Ihrem Auto an und direkt ist ihr Inserat fertig.

privater autoverkauf was beachten

In diesem Schritt des Inserats müssen Sie:

  • Ihre Vertragsdetails hinzufügen

  • Den Zustand des Autos beschreiben
  • Bilder Ihres Autos hochladen

Es wäre natürlich gut, wenn die Bilder Ihres Autos eine gute Qualität haben. Manche Verkäufer gehen sogar so weit, dass sie einen professionellen Fotografen anstellen, um die bestmöglichen Bilder hochzuladen.

Natürlich ist es nicht nötig einen professionellen Fotografen zu engagieren. Aber um gute Bilder zu machen, ist es wichtig das:

  • Sie den PKW vor dem Fotografieren reinigen, damit der PKW einen guten Eindruck hinterlässt.
  • Sie das Auto im klaren Tageslicht fotografieren, damit die Bilder gut beleuchtet sind und das Auto gut zu sehen ist.

Am Ende wird Ihr Inserat, in etwa wie das folgende Beispiel aussehen:

auto verkaufen privat

Sobald ihr Fahrzeug inseriert ist, werden Interessierte Personen anfangen sich bei Ihnen zu melden. Meistens werden nach mehr Details zu Ihrem Auto gefragt oder direkt ein Besichtigungstermin gebucht, um Ihren Gebrauchten zu sehen und eine Testfahrt zu absolvieren.

4. Das Fahrzeug reinigen und vorbereiten

Der vierte Schritt ist ziemlich selbsterklärend, der erste Eindruck ist auch beim Auto-Verkauf der wichtigste.

Während Sie Besichtigungstermine mit potentiellen Käufern ausmachen, sollten Sie am besten damit anfangen, das Fahrzeug für den Verkauf zu reinigen und vorzubereiten.

auto verkaufen privat

Falls Ihr gebrauchter PKW zum Beispiel für eine Weile ungenutzt rumstand, könnte es im Inneren dreckig und staubig sein.

Stellen Sie also sicher, dass Sie Ihr Fahrzeug reinigen bevor der Käufer es sich anschaut. In der Regel führt das auch meist dazu, dass Sie bessere Angebote für Ihr Auto bekommen.

Hier ist eine Checkliste für die Reinigung Ihres Autos, die wir Ihnen ans Herz legen:

  • Innenausstattung reinigen: Lenkrad, Armaturenbrett, Sitze, Kofferraum
  • Außenfläche reinigen: Fenster, Türen, Karosserie
  • Reifen und Felgen reinigen
  • Motor reinigen: Ölflecken, Schmieröl, Schmutz.

In der Regel kommen Käufer das erste Mal alleine, um einen ersten Eindruck vom Auto und Verkäufer zu gewinnen. Wenn alles gut geht, kann ein weiteres Treffen zur Inspektion des Wagens vereinbart werden.

5. Vereinbaren Sie ein Treffen zur Inspektion und zur Testfahrt

Bei dem Treffen zur Inspektion lassen Sie den potentiellen Käufer das Auto testen und weitere Fragen zu Ihrem Gebrauchten stellen.

Es ist wichtig, dass Sie während des Treffens alle Fragen im Detail beantworten können, da der Käufer eventuell mit einem Mechaniker zur Überprüfung des Zustands des Autos kommt.

Vereinbaren Sie ein Treffen zur Inspektion und zur Testfahrt

Damit diese Treffen so reibungslos wie möglich vonstattengehen, sollten sie zeitlich flexibel sein, damit potentielle Käufer Ihr Auto an verschiedene Tagen besichtigen und Test fahren können.

Arrangieren Sie das Treffen an einem Ort, der sicher und einfach für alle Parteien zugänglich ist.

Verläuft das erste Treffen reibungslos, möchten Käufer oftmals auch noch eine längere Testfahrt vereinbaren, bevor sie Ihnen ein Angebot für Ihren Gebrauchtwagen unterbreiten.

6. Verhandeln und Abschluss des Deals

Dieser Verkaufs-Guide wäre unvollständig, wenn wir nicht die Verhandlung abdecken würden.

Im Wesentlichen geht es beim Verhandeln und der Verkaufsabwicklung darum, dass Sie mit dem Interessenten einen Preis für das Auto, unter bestimmten Voraussetzungen, aushandeln. Das geschieht, damit beide Parteien am Ende von der Transaktion profitieren.

Damit Sie ein gutes Angebot erhalten, sollten Sie sowohl die positiven Aspekte, als auch die (falls vorhandenen) negativen Aspekte Ihres Autos offen und ehrlich kommunizieren.

Falls der Käufer nämlich spürt, dass Sie etwas verheimlichen, kann er/sie schnell skeptisch werden und wird versuchen den Preis nach unten zu drücken.

Wenn die Kommunikation aber offen und ehrlich ist, wird der Käufer das schätzen und die Verhandlung wird dadurch für beide Seiten fair.

Als Verkäufer sind Sie außerdem rechtlich dazu verpflichtet, jeden Schaden am Fahrzeug offenzulegen, falls Sie davon wissen.

Im Endeffekt, ist es also immer für beide Parteien das Beste einen fairen Preis auszuhandeln.

7. Erstellen des Auto-Kaufvertrags

Nachdem Sie sich mit dem Käufer auf den Preis geeinigt haben, ist es Zeit einen Kaufvertrag für den Autoverkauf zu erstellen.

Wenn Sie Ihr Auto auf Mobile.de verkaufen, dann können Sie ganz einfach den Kaufvertrag von Swiftcourt umsonst benutzen. Das Beste daran ist, dass der Kaufvertrag einfach und überall auszufüllen ist.

Sie können den Vertrag sogar schon vor dem Verkauf erstellen und vorbereiten und ihn dann ganz einfach mit dem Käufer teilen, sobald Sie einen gefunden haben.

Unserer digitaler Vertrag dokumentiert die Details des Verkaufs und verhindert dadurch zukünftige Uneinigkeiten, die durch Missverständnisse oder Manipulation entstehen.

Auch wenn Sie Ihren Wagen außerhalb von Mobile.de verkaufen, können Sie auf Swiftcourt’s Verträge zurückgreifen, um Ihre Transaktion sicher zu gestalten.

Wenn Sie Ihre Rechte als Verkäufer kennenlernen wollen und genau wissen wollen, was in einen Vertrag gehört, dann schauen Sie sich doch gerne diesen Kaufvertrags-Guide an.

8. Übergabe der zugehörigen Dokumente

Wenn Sie und der Käufer zustimmen, den Vertrag zu unterschreiben, sollten Sie alle wichtigen Dokumente an den Käufer übergeben.

Um es einfacher für Sie zu machen, haben wir Ihnen eine Liste mit allen wichtigen Dokumenten erstellt, die Sie beim privaten Verkauf Ihres Autos übergeben müssen:

  • Kaufvertrag, von beiden Parteien unterschrieben
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • HU und AU-Bescheinigung
  • Serviceheft, Wartungs- und Reparaturrechnungen (wenn vorhanden)
  • Bilder und Gutachten bei Unfallschäden (wenn vorhanden)
  • Schlüssel oder Codekarten für das Fahrzeug
  • Bedienungsanleitung
  • Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE), Bauartgenehmigungen und Teilgutachten für Zubehör und Anbauteile

Wenn Sie Swiftcourt’s Verträge benutzen, können Sie ganz einfach die Dokumente dem digitalen Vertrag beifügen.

9. Abmeldung Ihres Autos

Wie bereits beschrieben, sollten Sie Ihr Auto am besten nach dem Verkauf abmelden, damit Sie dem Käufer davor die Chance auf eine Testfahrt geben.

Die Autoabmeldung funktioniert schnell und einfach bei einer Zulassungsstelle.

Glückwunsch! Nachdem Sie den Kaufvertrag unterschrieben haben, das Fahrzeug abgemeldet haben und Ihr Geld erhalten haben, ist die Transaktion vollständig und der Fahrzeugübergabe steht nichts mehr im Wege.

Auto verkaufen was beachten

Oftmals fragt man sich selbst: Auto verkaufen, was muss man beachten? Deswegen haben wir Ihnen hier noch eine Liste gemacht, die genau diese Frage beantwortet:

  • Machen Sie sich zunächst ein Bild vom Käufer, um nicht seriöse Käufer zu vermeiden
  • Treffen Sie vor der Testfahrt die nötigen Sicherheitsvorkehrungen
  • Fügen Sie alle Probleme, die bei der Besichtigung aufgekommen sind, dem Kaufvertrag hinzu
  • Sorgen Sie für eine sicher Transaktion
  • Vermeiden Sie die Bezahlung mit Bargeld
  • Füllen Sie den Vertrag sorgfältig aus
  • Bewahren Sie die Dokumente und Verträge nach dem Verkauf auf
  • Kündigen Sie Ihre Versicherung, falls diese noch nicht abgelaufen ist

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Verkauf Ihres Wagens schwierig sein kann, da er viele Schritte und Details beinhaltet. Wir haben all diese Schritte und Details in diesem Guide für Sie zusammengefasst und hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Tipps damit helfen konnten.

Sie können diesen Guide als Startpunkt nutzen oder als Checkliste für Ihren privaten Autoverkauf. Folgen Sie dem Guide und unseren Tipps und falls doch Probleme auftreten, können Sie sich gerne bei uns melden, damit wir Ihnen behilflich sein können.

Nachdem Sie jetzt alles über das private Verkaufen von Autos wissen, können Sie auch gerne unsere zwei Artikel zum Gebrauchtwagenkauf lesen: Tipps zum Gebrauchtwagenkauf und Gebrauchtwagenkauf von privat

Eric Suess
Veröffentlicht von Eric Suess

Begleiten Sie uns