Treuhandkonto |
Alles Wissenswerte über sichere Transaktionen

19 Oktober 2022

Lesezeit: 4 min

Treuhandkonto | Alles Wissenswerte über sichere Transaktionen

Die Digitalisierung hat mittlerweile in all unseren Lebensbereichen Einzug gefunden. Käufe und Verkäufe werden immer häufiger über Online-Marktplätze abgeschlossen.

Leider ist das WWW auch Saatboden für viele Kriminelle, die genau diese Anonymität ausnutzen. Als VerkäuferIn erhalten Sie trotz Vereinbarung nicht Ihr Geld und als KäuferIn erhalten Sie trotz Zahlung nicht den erworbenen Artikel.

Um dieses Problem zu lösen und um für Sicherheit in der digitalen Domain zu sorgen, gibt es mittlerweile Software-Escrow-Lösungen. Diese digitalen Treuhandkonten gestalten Transaktionen reibungslos und sicher.

Klingt gut - aber was ist Escrow und wie funktioniert das Verfahren?

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie mit einem Escrow-Account Ihre Online-Verkäufe absichern.

Escrow - Was ist das?

Escrow ist ein treuhänderisches Verfahren, bei dem eine Transaktion durch einen neutralen Dritten begleitet wird. Im Wörterbuch findet man folgende Übersetzung bzw. Bedeutung für das Wort: Treuhand oder Hinterlegung.

treuhandkonto

Der Treuhänder übersieht den Vertrag und verwahrt die Wertgegenstände und das zu handelnde Material, bis alle Rechte und Pflichten von beiden Seiten erfüllt sind. Das Ziel ist es, den beteiligten Parteien einen sicheren Verkaufsprozess zu bieten.

Aufgrund der Anonymität des Internets ist es immer einfacher geworden, betrügerische Handlungen durchzuführen. An einen vereinbarten Vertrag wird sich leider nicht immer gehalten.

Die Nutzung eines Escrow-Vertrages und -Kontos dient also als Sicherheit für beide Seiten.

Escrow wurde bis dato in der Regel für Transaktionen von hohem Wert verwendet und wenn Bedenken bestehen, ob die andere Partei in der Lage ist, die Bedingung des Vertrags zu erfüllen.

Mittlerweile wird es aber auch in der digitalen Domäne, wie beispielsweise beim Gebrauchtwagenkauf, eingesetzt.

In den meisten Fällen wird die Treuhandverwaltung von einem professionellen Treuhand-Agenten übernommen, der sich auf diese Art von Transaktionen spezialisiert hat.

Treuhandkonto - Was ist das?

Ein Treuhandkonto ist eine besondere Art von Konto, das dazu dient, einen Verkaufsprozess für beide Parteien sicher und vertrauensvoll zu gestalten. Treuhandkonten werden von einer neutralen dritten Partei verwaltet. Diese kommen in der Regel bei Immobilien- oder Aktientransaktionen zum Zug.

Sobald alle Parteien die rechtlichen Pflichten des Kaufvertrages erfüllt haben, erhält der Käufer oder die Käuferin das ausgemachte Geld.

Im englischen Sprachraum ist Treuhand als Escrow bekannt.

Was versteht man unter dem Escrow-Verfahren?

Escrow ist in Deutschland als Treuhanddienst bekannt. Dieser Service wird in der Regel von einem Treuhänder (Escrow-Agent) abgewickelt, der als neutraler Dritter den Prozess übersieht. Der Escrow-Vertrag hält die Rechte und Pflichten der handelnden Parteien fest.

Während der Transaktion wird der zu zahlende Betrag so lange auf einem Treuhandkonto (Escrow-Account) verwahrt, bis beide Seiten den Nachweis erbringen können, die Bedingungen des Vertrags erfüllt zu haben. Erst dann wird das Geld freigegeben.

Wenn also eine der beiden Parteien ihren Teil der Vereinbarung nicht einhält, kann das Geschäft rückgängig gemacht. Das Geld wird an den Käufer zurückgegeben.

  • Escrow schützt KäuferInnen, indem es sicherstellt, dass die Zahlung an erst dann freigeben wird, wenn sie die Waren oder Dienstleistungen erhalten haben, für die sie bezahlt haben.
  • Escrow schützt auch die VerkäuferInnen, indem es sicherstellt, dass sie die Zahlung erhalten. So können KäuferInnen die Transaktion des Geldes nicht etwa einfach stornieren, nachdem sie die Waren oder Dienstleistung erhalten haben.

Das Verfahren bietet also viel Sicherheit in unsicheren Situationen. Es ist ein nützliches Instrument für beide Parteien und kann dazu beitragen, zukünftige Streitigkeiten zu vermeiden.

Risiken absichern mit einem Escrow-Account

Der Hauptvorteil eines Treuhandkontos ist die Sicherheit, dass dieses bietet. Das Risiko für alle Beteiligten wird durch einen neutralen Dritten minimiert.

Auf diese Weise können sowohl der Einzahler als auch der Zahlungsempfänger sicher sein, dass sie erhalten, was ihnen zusteht, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass die andere Partei ihren Verpflichtungen nicht nachkommt.

Ein weiterer Vorteil des Treuhandservices ist, dass er dazu beitragen kann, Transaktionen zu beschleunigen und effizienter zu gestalten. Wenn alle an einer Transaktion beteiligten Parteien darauf vertrauen können, dass diese sicher ist, kann dies zu reibungslosen und schnelleren Verhandlungen führen.

Vor allem in der freien Wirtschaft, bei etwa Software-Geschäften, ist dies ein riesiger Vorteil für Hersteller und Lizenznehmer.

4 Verschiedenen Typen von Escrow-Verfahren

1. Escrow für Online-Verkäufe

Vor allem in den letzten Jahren ist das Marktvolumen des E-Commerce in Deutschland sprunghaft gewachsen. Mittlerweile beträgt dieses über 73 Milliarden Euro. Transaktionen werden aber nicht nur auf heimischen Marktplätzen getätigt, sondern mit Händlern auf der ganzen Welt.

Es werden nicht mehr nur Handys, Klamotten und Bücher über Plattformen wie Amazon, eBay und Co. gehandelt. Auch Gebrauchtwagen kann man mittlerweile über Plattformen wie mobile.de online erwerben.

Dieser Zusammenhang aus höherpreisigen, und somit „riskanteren“ Transaktionen, und der Online-Anonymität hat zur Weiterentwicklung von Bezahldiensten geführt.

Mit der zunehmenden Abhängigkeit von Online-Transaktionen steigt auch die Zahl der Betrugsfälle, die sich diese Situation zunutze machen.

Wenn Sie also planen, höherpreisige Artikel auf Online-Marktplätzen zu verkaufen oder zu kaufen, dann bietet ein Escrow-Account einen sicheren Ort für die Hinterlegung des Geldes.

Als Experten für digitale Verträge, entwickeln wir aktuell, in Kooperation mit mobile.de, eine Software-Escrow-Lösung und Hilfe für den deutschen Gebrauchtwagenmarkt. Schauen Sie gerne bei Swiftcourt vorbei, um bald mehr über unseren digitalen Treuhandservice zu erfahren.

2. Escrow für den Gebrauchtwagenkauf

Ein Auto online privat zu kaufen oder zu verkaufen, kann eine nervenaufreibende Sache sein. Denn als KäuferIn möchten Sie beim Kauf selbstverständlich nicht betrogen werden. Als VerkäuferIn hingegen möchten Sie nicht um die rechtmäßige Zahlung gebracht werden. Selbst wenn Sie alle Punkte auf Ihrer persönlichen Gebrauchtwagen-Checkliste beachtet haben, bleibt ein gewisser Faktor der Ungewissheit.

Gebrauchtwagen

An dieser Stelle kommen Treuhanddienste, wie Swiftcourt, ins Spiel. Eine Escrow-Vereinbarung schützt sowohl den Auto-Käufer als auch den Pkw-Verkäufer. Denn gerade bei privaten Autoverkäufen im Netz sind fehlendes Vertrauen und Betrug ein Begleitransaktion. Mit dem Escrow-Dienst von Swiftcourt können Sie sich in Zukunft auf mehr Sicherheit auf dem Gebrauchtwagenmarkt freuen.

3. Escrow für Immobiliengeschäfte

Besonders im Immobiliensektor sind Treuhandkonten weitverbreitet. Das Treuhandverfahren wird angewandt, um sowohl den Kaufenden als auch den Verkaufenden während des gesamten Prozesses zu schützen.

Sobald der Verkauf in einem fortgeschrittenen Stadium ist, wird ein Treuhandkonto eingerichtet, auf dem das Geld bis zum Transaktionsende verwahrt wird.

Escrow für Immobiliengeschäfte

Es gibt Fälle, in denen das Geld auch nach Vertragsschluss weiterhin auf dem Treuhandkonto verbleibt. Vielleicht haben Sie zugestimmt, dass der Verkäufer noch einen Monat länger in der Immobilie bleiben kann, oder Sie haben bei der abschließenden Besichtigung einen Mangel an der Immobilie festgestellt.

Erst sobald alle vertraglichen Bedingungen erfüllt sind, wird das Geld an den Verkaufenden freigegeben.

4. Treuhandverfahren auf dem Aktien-Markt

Während sich das Escrow-Verfahren auf Online-Marktplätzen langsam etabliert, ist es, neben dem Immobiliensektor, auch auf dem Aktien-Markt schon seit Längerem eine Konvention.

Treuhandverfahren auf dem Aktien-Markt

Auf dem Aktien-Markt bedeutet Treuhand die Aufbewahrung von Aktien auf einem Konto, bis die Transaktion abgeschlossen ist.

Dieses System wird verwendet, um sowohl Käufer als auch Verkäufer vor Betrug oder anderen illegalen Aktivitäten zu schützen. Treuhänderisch verwahrte Aktien können nicht auf dem freien Markt gehandelt und sie können nicht zwischen Konten übertragen werden.

Escrow Curo Payments: Was ist das?

Vielleicht haben Sie schon einmal etwas von Curo Payments gehört. Das niederländische Unternehmen Curo tritt als Treuhänder für den deutschen E-Commerce Markt auf.

Curo ist nicht nur auf dem deutschen Markt vertreten, sondern betreut weitere Partner in anderen EU-Ländern wie Frankreich, Österreich und Malta.

Ist Curo der einzige Anbieter von Escrow-Services in Deutschland? Lies weiter, um die Antwort auf diese Frage zu erfahren.

Escrow Deutschland: Was für Anbieter gibt es?

1. Swiftcourt

Swiftcourt ist ein Unternehmen, dass sich darauf spezialisiert Transaktionen zwischen Privatpersonen einfacher und sicherer zu machen. Um das zu ermöglichen, arbeitet Swiftcourt mit einigen der größten Online-Marktplätzen in Europa, wie zum Beispiel Mobile.de zusammen.

Zusätzlich zu den bestehenden digitalen Kaufverträgen bietet Swiftcourt eine sichere Zahlung mit Treuhandservice an. Dieser Zahkungsservice ermöglicht es privaten KäuferInnen und VerkäuferInnen, den Zahlungsablauf sicherer und einfacher zu gestalten.

Wenn sich KäuferIn und VerkäuferIn auf einen Kauf geeinigt haben und Swiftcourt’s kostenlosen digitalen Auto-Kaufvertrag ausgefüllt haben, kann ganz einfach Swiftcourt’s sichere Zahlung mit Treuhandservice im Vertrag als Zahlungsart ausgewählt und genutzt werden.

Aber wie funktioniert der Treuhandservice? Um diesen Service zu nutzen, benötigen beide Parteien Zugang zum Online-Banking ihrer jeweiligen Bank. Swiftcourt wird dann ein Treuhandkonto erstellen, auf das KäuferInnen das Geld einzahlen können und VerkäuferInnen das Geld auf ihr ausgewähltes Konto ausgezahlt bekommen.

Natürlich wird das Geld erst dann ausgezahlt, wenn beide Parteien die Übergabe des Fahrzeugs an Swiftcourt bestätigt haben. Dadurch werden sowohl KäuferInnen als auch VerkäuferInnen vor Betrugsversuchen oder anderen Problemen bei privaten Transaktionen bestmöglich geschützt.

So funktioniert die sichere Zahlung mit Treuhandservice

2. Curo Payments

Curo Payments ist ein Unternehmen aus den Niederlanden, das Treuhanddienste in Deutschland und anderen europäischen Ländern anbietet. Sie agieren als unabhängige Drittpartei, um Käufer davor zu schützen, von Verkäufern abgezockt zu werden, die nach Abschluss der Transaktion verschwinden, wie es manchmal bei Online-Käufen passiert.

Fazit

Wie Sie sehen, ist das Escrow-Verfahren eine großartige und effiziente Möglichkeit, Ihre zukünftigen Online-Transaktionen sicherer zu gestalten. Egal, ob Sie als Käufer oder Verkäufer auftreten.

Die Zwischenschaltung eines Treuhänders, der als neutrale dritte Partei das Geld während der Transaktion auf dem Treuhandkonto verwahrt, stellt sicher, dass sich beide Parteien an den Teil Ihrer Abmachung halten.

Wenn Sie also nach einer Möglichkeit suchen, Ihren Gebrauchtwagenkauf im Internet abzusichern und ohne Sorgen abzuwickeln, dann ist Escrow genau das Richtige für Sie!

Nutzen Sie den Escrow-Service von Swiftcourt für Ihren nächsten Autokauf! Alles, was Sie benötigen, ist eine E-Mail-Adresse, um sich für die Software zu registrieren.

Falls Sie noch weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an unseren Kundendienst wenden.

Fahrzeuge /

Auto, Motorrad, Wohnwagen, Fahrrad ETC.

Tiere /

Katze, Hund, Pferd, ETC.

Sonstiges /

Vermietung, Allgemeines, Dienstleistungen ETC.